Lokhospital

Reparaturen und Digitalisierungen von Modelleisenbahnen

Das Lokhospital wurde am 14.05.2004 gegründet.

 

Unsere Tätigkeit im Bereich Reparatur und Digitalisierung umfaßt die Spurweiten Z / N / TT und HO - größere Spuren nur auf Anfrage -
folgender Hersteller (* autorisierter Reparateur)
 
Arnold
Bachmann
Bemo
Brawa
Fleischmann *
Fulgurex
Hobbytrain
Hornby
Kato
Lemke
Liliput (Wien und Bachmann)
Lima
Minitrix *
Märklin *
Piko
Rivarossi
Roco *
Tillig
TRIX (auch International und Express) *
Tomix
 
mit dem Arbeitsbereich 
 
- Reinigung und Wartung 
 
- Reparaturen 
 
- Digitaliserungen (mit und ohne Sound) in Zusammenarbeit mit Decoder-Herstellern
 
ESU* / Doehler & Haass / Velmo



Allgemeiner Ablauf:
 
Wenn Loks bzw. Wagen bei uns eingehen, erteilen wir hierüber zunächst eine Eingangsbestätigung per Mail.
 
Sobald die Überprüfung der Sendung erfolgt ist, unterbreiten wir hierüber ein kostenloses Angebot über die durchzuführenden Arbeiten bzw. benötigen Ersatzteile,
inklusive der hierbei anfallenden Kosten, wonach Sie als Kunde sodann entscheiden können, ob bzw. welche Arbeiten durchgeführt werden sollen.
 
Erst wenn uns eine Auftragsfreigabe erteilt wurde, werden die Arbeiten ausgeführt.
 
Sollten Sie sich jedoch gegen eine Auftragserteilung entscheiden, fallen lediglich die Rückportokosten an.

 
Versandart und -kosten:
 
Wir versenden mit DHL. Die Portokosten betragen z. Zt. 5,00 Euro für Pakete bis 2 kg und 6,00 Euro für Pakete bis 5 kg und 8,50 Euro bis 10 kg.